Vertrauen Sie in die Ur-Kraft der Natur - und in Ihre eigene innere Weisheit

 

Aktuell erleben wir mehr denn je die Grenzen von Kontrolle und Verstandes-Konzepten ... Über die Medien wird in bisher nicht gekanntem Ausmaß Propaganda gesetzt sowie weiterhin permanent die Frequenz von Angst und Verunsicherung.

Angesichts dessen, was derzeit in den Medien und politisch geschieht, sehe ich vor allem eines: hier herrscht völlige Unkenntnis über lösungsorientierte Kommunikation sowie zielführendes Handeln... es besteht offensichtlich ein immenser Schulungsbedarf!

Völlig vermissen lassen die Medien sowie ihre Auftraggeber Informationen darüber, was jeder Mensch in dieser Zeit einfach, kraftvoll und wirkungsvoll tun kann. Aber es gibt jede Menge Massnahmen, um in Eigenverantwortung für seine Gesundheit einzustehen:

 

1. Mentale / geistige Hygiene ....Aktuell steht dies tatsächlich an 1. Stelle!

Erinnere Dich - wir Menschen gestalten IMMER mit der Kraft unserer Gedanken unser Leben. Das ist unsere ureigene Kraft und positive Macht! Richtiges Gestalten verläuft nach den einfachen Prinzipien: was will ICH + sich hierauf fokussieren.

Formuliere klar Deine Ziele. Lass dabei fehlen alle Negationen. Hast Du Gedanken darüber, was Du nicht willst, dann gehe einfach weiter und finde schließlich Deine Formulierung, was Du (stattdessen) willst.

Schau zurück in Deinem Leben - Du hast IMMER mit Deinen Gedanken geschöpft - oftmals unbewusst. Nun gestalte diesen Prozess bewusst - es macht Freude! DAS ist die Aufgabe unserer Zeit, diese Kräfte IN uns zu entwickeln sowie bewusst und zielführend anzuwenden.

Hiervon sind Politik und Medien weeeeit entfernt :(.

Darum ist es wichtig, sich fernzuhalten von den permanenten Negativ-Nachrichten und grotesken Konzepten. 

Das, was diese Energien in uns hinterlassen, tut definitv nicht gut. Immer mehr Menschen spüren dies und schauen keine Nachrichten und letztlich kein TV (mit Mord und Totschlag) mehr. Es ist wichtig sich zu schützen vor dem, das nicht gut tut.

Das ist Eigenverantwortung.

 

2. Auf die eigene Wahr-(!!!)-nehmung vertrauen und die innere Weisheit.

Wir Menschen haben ALLE das klare innere Wissen darüber, was stimmig und echt ist, wir können sehr fein unterscheiden,

was "rein" und was "unrein" ist. Über diese innere Weisheit verfügt unser Körper mit seiner "Körper-Weisheit" und die Unterscheidung auf mentaler sowie emotionaler Ebene können wir selber tun. Auch damit übernehmen wir selber die volle Eigenverantwortung für unser Wohlbefinden.

 

Es ist Frühling, die Sonne lockt die Menschen - naturgemäß - nach draußen in die Natur. Klare frische Luft und die ersten warmen Sonnenstrahlen stärken das Immunsystem auf natürlichste Weise! Bewegung gehört ebenfalls zum natürlichen Gesundheitskonzept, das uns Menschen gut tut - das wissen wir alle.

- - - Was hat es dann aber auf sich mit Anordnungen wie "Verweilverbot" (NRW) - gehen ist erlaubt, aber draußen sitzen oder stehen ist verboten? - - -

Das zu hinterfragen ist wichtig! Und klar ist: derartige "Konzepte" dienen mit Sicherheit nicht der Gesundheit der Menschen.

Auch hier darf jeder seine eigenen Entscheidungen finden für sich und seine Gesundheit.

 

3. Die Gesundheit stärken - im Einklang mit der Natur und mit den Kräften der Natur

Mentale, emotionale und körperliche Hygiene braucht keine Krisenzeiten - sie sind immer wichtig. Hierzu gehört u.a. das Weglassen von dem, was nicht gut tut, und auch die Reinigung davon. Viele Menschen nutzen diese Jahreszeit für eigene Reinigungsmass-nahmen, Heilfasten oder Entlastungstage. Das ist beste natürliche "Medizin"! Hierbei kann bewusst Altes losgelassen werden.

Die körperliche Reinigung mit entlastender Nahrung und Trinken von viel klarem (warmen) Wasser und Tees wird idealerweise ergänzt durch bewusstes Loslassen von alten mentalen Programmen und emotionalem Ballast. Sehr gut kann das ergänzt werden mit Yoga- und Atemübungen, die hervorragende und kraftvolle Wirkung haben.

 

Im Ayurveda kennt man die u.a. Trink-Kur. Hierbei wird über den Tag verteilt heißes Wasser getrunken - meist 3 Tage lang.

Es werden 2-3 l Wasser mit 4 - 5 Gewürznelken solange (offen) gekocht, bis es auf die Hälfte Menge eingekocht ist. Hierdurch verändert das Wasser seine Qualität und wirkt sehr reinigend im Körper. Aber es geht auch einfacher, denn auch das Trinken von klarem warmen Wasser (Wasserkocher) wirkt sehr hilfreich.

 

Und... die ersten Wildkräuter zeigen sich und sie haben die Kraft des Frühlings in sich! Sie übertreffen mit ihrem Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen jeden Salat aus dem Supermarkt bei weitem und bieten wertvolle Unterstützung für unseren Körper und das Immunsystem.

Z.Bsp.: 1 Handvoll Blätter von Löwenzahn, Spitzwegerich, Gundermann und Brennessel fein zu hacken und als Gewürz verwenden oder trinken mit etwas Natur-Joghurt (1:1 verdünnt mit Wasser).

                                             Das sind einfache Massnahmen zur Stärkung unserer natürlichen Gesundheit.

Innere Quarantäne? Maulkorb? Was wir tun können!

 

Die aktuelle Situation um "Corona" stellt für viele Menschen eine Herausforderung dar. Die staatlich angordneten Maßnahmen mit Mundschutz und äußeren Beschränkungen, die anhaltende Unsicherheit über das, was morgen wieder angeordnet werden könnte sowie die massive meinungsbildende Vorgehensweise der Medien ... all das tut seine Wirkung.

 

Aber... wir können dies für uns verändern! Nach dem Motto "Krise als Chance" ;)

 

So können wir die Zeitqualität als Einladung nutzen und uns fragen:

  • Wie geht es meinem Inneren Wesen? Lebe ich es in Freiheit oder halte ich es bereits seit längerer Zeit in "Quarantäne"?
  • Wie geht es meinem Herzen, meiner Seele...?

 

  • Kommuniziere ich frei und offen - oder haabe ich mir auch einen "Maulkorb" / Mundschutz angelegt?
  • Was möchte ich frei ausdrücken?

 

Medien und Hygiene: Nach dem Prinzip der Ganzheitlichkeit wirken Körper, Geist und Seele gleichwertig miteinander. In diesem Sinne sollte auch "Hygiene" ganzheitlich praktiziert werden und MUSS heute - mehr denn je - vor allem mentale Hygiene sein!

Die Medien setzen kollektiv die Frequenz von Angst, Unsicherheit und Kontrolle. Das tut nicht gut! Wir aber können Energien verändern und uns auch davor schützen - Voraussetzung ist, dass wir lernen sie wahrzunehmen. So ist es heute wichtiger denn je, den Konsum der Medien mit ihren negativen Aussagen / Freuquenzen auf ein Minimum zu reduzieren und gleichzeitig mit wachem Verstand sowie dem sicheren inneren Gespür für "das Echte" unterscheiden was echt und was fake ist.

 

So können wir die Situation nutzen als Möglichkeit zur Wahrnehmungsschulung, Entwicklung und Entwicklung unserer Fähigkeiten.

 

Wir können lernen

  • selbständig zu denken (statt die vorgestzte "Kost" zu konsumieren),
  • wir können lernen wieder aus unserem Inneren heraus sicher zu unterscheiden was echt ist was nicht,
  • wir können unsere Fähigkeiten trainieren, Situationen selbständig zielführend zu verändern!
  • wir können uns wieder darauf besinnen, dass wir keinesfalls ohnmächtig sind, sondern kraftvoll verändern können, immer!

 

 

 

Die Kraft der Natur nutzen in der Corona-Krise

 

In der gegenwärtigen Situation ist es besonders wichtig, sich mit wirkungsvollen Massnahmen zu stärken und dem Körper symptombezogen Unterstützung zu geben. Die Naturheilkunde bietet hierfür hervorragende Massnahmen an.

Im Idealfall erstrecken sich Massnahmen auf alle 3 Ebenen: Körper, Geist und Seele.

Nachfolgend teile ich Ihnen meine Erfahrungen mit und gebe Ihnen gern persönliche Tipps auf den Weg.

 

Was wir tun können:

 

Körperlich

Hierzu zählen u.a.:

  • vorbeugende Massnahmen
  • Anwendungen wie Bäder, Wickel, Auflagen
  • gesunde Ernährung
  • aufbauende Massnahmen für Immunsystem und Lebenskraft
  • Massnahmen bei Symptomen

Vorbeugende Massnahmen bei jeder Infektionskrankheit sind

- konsequente Hygiene und Sauberkeit

- Reduzierung des Ansteckungsrisikos

- Aufbau und Stärkung des Immunsystems

- Aufbau und Stärkung der natürlichen Lebenskraft

 

Unterstützende und aufbauende Massnahmen sind:

- Reduzierung von allen anstrengenden und fordernden Tätigkeiten sowie von Stressfaktoren

- gesunde Ernährung mit Lebens-mitteln

- Anwendungen zur Gesundheitsförderung / Gesunderhaltung

- Kräftigung und Schutz des Körpers sowie Körperfunktionen (z.Bsp. Mund und Atemsystem)

 

Aufbau und Stärkung von Immunsystem und Lebenskraft:

  • zusätzliche Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen, die den Körper ganzheitlich stärken
  • zusätzliche Einnahme von z.Bsp. natürlichen Eisenpräparaten
  • ausgewogene Ernährung, die warm und leicht verdaulich ist (um das System zu entlasten) und zugleich nährend / kräftigend                     (Gemüse-Suppen, Gemüsecremesuppen, frisches Bio-Gemüse, wenig Fleisch, gute Fette, gesunde Süsse, gutes Mehl, keine Milch ...)
  • viel Trinken: Wasser, viel warmes Wasser (reinigt), Ingwer-Wasser mit Zitrone (Immunsystem und Reinigung!!!), gute Tees...
  • Nutzen der frischen kraftvollen Frühlingskräuter wie frischer Löwenzahn, Bärlauch, Spitzwegerich u.a. in Salate, in Suppen, Kräutebutter etc.

Massnahmen bei Symptomen:

  • Mundspülungen
  • Einreibungen
  • Inhalation mit heißem Wasser
  • Raumbeduftung (zur Reinigung des Raumes oder Beduftung)
  • sanfte Massagen
  • Unterstützung des Körpers durch Einnahme von hilfreichen Substanzen

Hier sind echte Ätherische Öle (nur "100% naturrein") die Kraftpakete! Es gibt zahlreiche ätherische Öle, die antiviral, antibakterizid und stark antiseptisch wirken. Sie haben stark reinigende Wirkung. Viele wirken zusätzlich entzündungshemmend, abheilend und insgesamt kräftigend.

 

Einige ätherische Öle, die besonders jetzt hervorragende Hilfe leisten sind:

- Kampfer

- echtes Teebaumöl oder Melaleuka

- Myrthe (korsischer Pfeffer)

- Eukalyptus

- Rosmarin

- Zitrone, Zitronellgras, Lemongras

 

Anwendungsmöglichkeiten:

Gurgelwasser: In einer kleinen sauberen Glasflasche einige Tropfen ätherisches Öl mit sauberem, abgekochten Wasser mischen - gut schütteln.

                            Meine Dosis: max. 2 Tropfen ätherisches Öl + 30 ml Wasser.

                            Nach dem Zähneputzen und evtl. weitere Male tagsüber mehrfach gurgeln.

 

Einreibung:       In einer sauberen Glasflasche ein paar Tropfen ätherisches Öl mit einem pflanzlichen Öl mischen (Sesamöl, Olivenöl...).

                            Meine Dosis: max. 3 -4 Tropfen ätherisches Öl + 50 ml Pflanzen-Öl.

                            Brust (ideal auch auf der Rückenseite) und Hals sanft damit einreiben.

 

Massage:          In einer Glasflasche einige Tropfen ätherisches Öl mit pflanzlichem Öl (Basis-Öl) mischen.

                            Meine Dosis: max. 2 - 3 Tropfen ätherisches Öl + 30 ml pflanzliches Öl (Sesam-Öl, Olivenöl, Mandel-Öl...)

                            Eine sanfte Massage wirkt insgesamt ausgleichend und mit dem entsprechenden Öl auch kräftigend auf die Lebensenergien.

                            Massiere intuitiv mit sanft streichenden Bewegungen, am Bauch im Uhrzeigersinn mit kreisenden Bewegungen...

                            Auch eine "kleine" Massage nur der Hände oder Füsse ist sehr wirkungsvoll, denn hier liegen die Reflexzonen des gesamten

                            Körpers.

Achtung:           ätherisches Öl ist eine hoch-konzentrierte Pflanzensubstanz.

                            Es darf NUR mit einem Trägeröl vermischt oder zum Gurgeln mit Wasser verdünnt verwendet werden!

                            Es gehört natürlich NICHT in Kinderhände.

                            Bei der Dosierung immer mit wenigen Tropfen beginnen und dann evtl. hinzufügen - Achtsamkeit walten lassen.

                            Eigene Sensibilität oder Überempfindlichkeiten / Allergien beachten!

                          
Was können wir sonst noch tun....

 

Geistig:

Hier kann Hygiene als Gedanken-Hygiene verstanden werden. Durch die Medien werden kaum positive Botschaften vermittelt - im Gegenteil. Informationen wie "es ist mit einer Zunahme häuslicher Gewalt zu rechnen", "zahlreiche Unternehmen werden die Krise nicht überleben" u.s.w. setzen ungute Botschaften. Hier ist jeder zu selbständiger Entscheidung aufgerufen, mit was er sich konfrontiert und wo er eigene, gesunde Grenzen setzt.

Zugleich setzt das aktuelle Geschehen mit all seinen Unsicherheiten Angst. 

Tipp: Schaffe Dir einen Raum der Ruhe für Dich und prüfe Deine Gedanken und Glaubensmuster.

Welche sind konstruktiv, nützlich, zielorientiert?

Welche sind überholt, machen Stress und tun nicht gut? 

Korrigiere Dies mit klaren Entscheidungen nach dem Muster:

"Ich entscheide mich, die Angst vor Bedürftigkeit und Mangel sofort zu beenden!

Stattdessen manifestiere ich in mir Vertrauen in einen guten Ablauf der Dinge."

 

Seelisch:

Die Reduzierung im Außen und im TUN ist ... ein Segen für uns. Denn... dies ist Voraussetzung, dass wir in Kontakt kommen mit uns selbst.

Selbst-Besinnung.

Viele Menschen spüren sehr deutlich die positiven Auswirkungen, die das aktuelle Geschehen mit sich bringen: viele Menschen kommen - endlich - einmal zur Ruhe, spüren, wie sehr sie seit so langer Zeit unter Spannung und Stress stehen, spüren, dass sie nicht "ihrLeben" leben, die Natur bekommt endlich die Chance sich zu erholen...

Wir spüren. Wir fühlen wieder - uns selbst und das, was um uns herum geschieht.

Das ist eine sehr gute Chance zur Selbst-Reflexion und  Selbstbesinnung. Dies ist eine gute Möglichkeit zur Neuorientierung und Beantwortung wesentlicher Lebens-Fragen... Was will ich im Leben erreichen? Was/wie will ich leben? Was will ich verändern? Wo lebe ich nicht meine Wirklichkeit und Bestimmung - wie komme ich zu meinen Zielen...?

 

Bei Fragen oder Unklarheiten können -sie mich gern kontaktieren.

Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und geben diese weiter - natürlich mit Ausschluss von Heilversprechen etc..

 

Herzlichst ~ Rhea Pinkert.

 

 

Ayurveda Grundlagen I

Ayurveda - Grundlagen I

6. Jan. 2018
Kommentar hinzufügen

Die Ayurvedische Massage

 

Eine Ayurvedische Massage erfolgt nach ganzheitlichen Prinzipien. Vor jeder Anwendung wird der Konstitutionstyp des Klienten sowie seine derzeitig  Situation bestimmt, um danach die benötigten Öle und Hilfsmittel auszuwählen. Zur Anwendung kommen ausschließlich hochwertige, rein pflanzliche Öle, die aus Heilpflanzen, Kräutern und Gewürzen nach überlieferten Rezepturen hergestellt werden. Die Herstellung ist ein sehr aufwendiges Verfahren und verleiht den Ölen ihre einzigartige, spezielle Wirkungsweise. Für mich sind sie "flüssiges Gold"....:)

 

Eine Ayurvedische Massage kann unterschiedliche Wirkung haben:

- Regeneration

- Kräftigung, Stärkung der Lebenskraft

- Zentrierung und Erdung

- Reinigung sowie Unterstützung körperlicher Reinigungs- und Ausleitungsprozesse

- Entspannung...u.a.

 

Es gibt verschiedene Formen von ayurvedischer Massage:

 

- Massage mit Öl

- Massage ohne Öl (Garshan-Massage, Pulver-Massage)

- Stempel-Massagen, Pinda Sveda u.a.

sowie verschieder Anwendungen, Auflagen, Körpergüsse...

 

Die Ayurvedische Ganzkörpermassage, Abhyanga, ist eine Massage, die ausgeführt wird mit "liebenden, fühlenden Händen".

Mit rhytmischen, sanften Bewegungen werden die Bioenergien ausgeglichen und in Fluss gebracht und Körperprozesse harmonisiert. Hierbei fließt das Wissen um Meridiane und Energiepunkte mit ein, die in der Massage ausgeglichen und in Balance gebracht werden. Die integrierten Energiepunkte werden sanft gereinigt und aktiviert, so dass die Körperenergien wieder kraftvoll in Fluss kommen. Blockaden und Verspannungen lösen sich und ein umfassendes Wohlgefühl tritt ein

Die Ayurveda-Massage ist kraftvolle Gesundheitspflege und schönste Wellnessanwendung zugleich und ...

                                       ... ein Geschenk an Körper, Geist und Seele.

 

R. Pinkert

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SonnenSeminar Rhea Pinkert